Zweite Sparkasse startet im Herbst mit Vergabe von Minikrediten – derStandard.at

Wien – Fast 20.000 Kunden, die bei normalen Banken kein Konto bekämen, haben seit Gründung der “Zweiten Sparkasse” eine Bankverbindung bekommen, die etwa für eine Arbeitsstelle nötig ist. 4.000 haben die “Zweite” verlassen und bei anderen Banken Konten aufmachen können. Bisher gab es nur Einlagengeschäft, Daueraufträge oder Versicherungen. Ab Herbst gibt es Mikrokredite fürs Wohnen, z.B. für Mietkautionen. ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 4