Wirtschaft, Handel & Finanzen: Apple stellt voraussichtlich Video-Streamingdienst vor – Handelsblatt

Schon seit Monaten lässt Apple eigene Serien und Filme produzieren, unter anderem mit Stars wie Jennifer Aniston und Reese Witherspoon. Unklar ist bisher das Geschäftsmodell: Eine der Spekulationen war, dass exklusive Inhalte für Nutzer von Apple-Geräten kostenlos verfügbar sein könnten. Oder es wird dafür – wie bei anderen Streaming-Diensten – eine Abo-Gebühr fällig. Der neue Dienst soll laut Medienberichten auch zu einer Plattform werden, über die Programme anderer Abo-Anbieter wie des Bezahlsenders HBO verfügbar sein sollen. Streaming-Primus Netflix erteilte dem Modell bereits eine Absage. Bisherigen Berichten zufolge könnte Apple auch einen Abo-Dienst für Nachrichten vorstellen, in dem Inhalte verschiedener Medien ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 3

Ähnlich Nachrichten