Wien Museum zeigt Kunst von jungen Geflüchteten

Wien (OTS) – Das Jugendcollege, das sich in erster Linie an geflüchtete, nicht mehr schulpflichtige Jugendliche richtet, bietet seinen TeilnehmerInnen im Unterricht auch die Möglichkeit, sich künstlerisch auszudrücken. Rund um die Erzählung vom fliegenden Teppich aus Tausendundeiner Nacht machen Jugendliche nun für das Wien Museum eine Ausstellung, die am 22. Jänner eröffnet wird und anschließend bis 3. Februar zu sehen ist. In den Werken der Jugendlichen, die über verschiedene Routen nach Wien geflüchtet sind, geht es um Wien als ihren derzeitigen Lebensmittelpunkt. In der Ausstellung „Der fliegende Teppich. Bitte bleib in Wien“ zeigen sie uns Orte, die sie an ihr ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 4

Ähnlich Nachrichten

Blutauffrischung im Ferdinandeum