Weniger Wiener als im Vorjahr erhalten Mindestsicherung

Die Zahl der Mindestsicherungsbezieher in Wien ist zuletzt leicht zurückgegangen. Im Dezember erhielten laut Angaben aus dem Rathaus 130.746 Personen diese Sozialleistung. Das waren um 669 Personen weniger als vor einem Jahr, berichtet die “Wiener Zeitung”. Dem Arbeitsmarkt stehen davon 44.713 Personen zur Verfügung – also nur 34 Prozent. Erwerbstätig sind von den 130.746 nur 7910 Personen oder sechs Prozent. Allerdings sind laut Sozialamt jene 60 Prozent, die dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen, entweder zu alt, zu jung oder dauerhaft arbeitsunfähig. Hälfte der Zugezogenen sind aus Niederösterreich Rund drei bis 3,5 Prozent der Mindestsicherungs-Bezieher stammen aus der Russischen Föderation, ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 3

Ähnlich Nachrichten