Weitere Zusammenarbeit zwischen CNIM und der ITER-Organisation: Entwicklung und Bau hochpräziser Förderausrüstung für die Montage der Komponenten des zukünftigen Fusionsreaktors

CNIM hat den Start der dritten Phase der im Dezember 2016 mit der ITER-Organisation unterzeichneten Rahmenvereinbarung über zweckbestimmte Werkzeuge (Purpose Built Tools, PBT) bekanntgegeben. Die Vereinbarung umfasst die Entwicklung, Herstellung und Montage von Spezialwerkzeugen für die Installation des ITER-Tokamak. Dies umfasst die Entwicklung und Herstellung extrem großer Hubsysteme für bis zu 4 Tonnen schwere Teile. Die Konstruktion besteht aus zwei 18 Meter hohen und gut 40 Tonnen schweren achtstöckigen Türmen zur Bestückung der Sector Sub-Assembly Tools (SSAT). Mit den SSATs werden die einzelnen Abschnitte der Vakuumkammer des Fusionsreaktors montiert, bevor sie zur Endmontage in das Reaktorgebäude transportiert werden. Diese Pressemitteilung ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 5

Ähnlich Nachrichten