Wal mit 40 Kilogramm Plastik im Bauch gestrandet – DIE WELT

Das Meer ist die wohl größte Müllkippe der Welt – gut versteckt, denn die Massen an Plastikmüll und anderem Unrat, die durch die Ozeane schwimmen, bekommen wir nur selten an den Touristenstränden zu sehen. Laut dem Nabu landen jedes Jahr gut 7,5 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Weltmeeren. Tüten, Flaschen, Fischernetze – alles Mögliche. Das hat dramatische Folgen für unsere Umwelt. Wie dramatisch zeigt aktuell ein Vorfall an der philippinischen Küste. Dort verendete ein Cuvier-Schnabelwal – im Magen des Tieres befanden sich 40 Kilogramm Plastik. Nach Angaben des philippinischen Fischereiamts war das rund 4,7 Meter lange Jungtier am Freitag an ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 2