VIVENDI IM FOKUS: Musikriese Universal soll Kasse klingeln lassen

PARIS (dpa-AFX) – Der französische Medienkonzern Vivendi hat sich mehrere Standbeine geschaffen, von denen eines der lukrativsten nun verkauft werden soll: Die Musiksparte Universal Music Group. Gleichzeitig baut der Konzern weiter um und hat schon den nächsten Zukauf abgeschlossen. Die Lage des Unternehmens, was die Aktie macht und was die Analysten sagen: DAS IST LOS BEI VIVENDI: Für den Medienkonzern steht derzeit der geplante Verkauf der profitablen Musiksparte Universal Music Group (UMG) im Fokus. Bis zu 50 Prozent der Anteile des Schmuckstücks will Vivendi einem strategischen Partner schmackhaft machen. Man habe die Optionen analysiert und festgestellt, dass ein Teilverkauf den ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 4