Vierbeiniger Neuzugang beim Bundesheer: Van der Bellen als Pate

Eisenstadt – Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Dienstag anlässliches eines Besuchs im Militärhundezentrum des Österreichischen Bundesheeres in Kaisersteinbruch die Patenschaft von acht Rottweiler-Welpen übernommen. Mit dem Umhängen der Hundedienstmarke traten die zehn Wochen alten Vierbeiner offiziell ihren Dienst beim Bundesheer an. „Es muss ein unglaublicher schöner Job sein, jeden Tag mit diesen prachtvollen Tieren zusammenarbeiten zu dürfen“, sagte das Staatsoberhaupt laut Aussendung des Verteidigungsministeriums. Van der Bellen zeigte sich vom hohen Fachwissen im Militärhundezentrum „beeindruckt“. Die Welpen wurden am Dienstag getauft. Die drei Hündinnen und fünf Rüden („Dagi“, „Donna“, „Diva“, „Domus“, „Dragon“, „Dino“, „Dexter“ und „Damon“) starten mit ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 4