Verwüstung durch “Idai” übertrifft die schlimmsten Befürchtungen

UN-Kinderhilfswerk Unicef spricht von 1,8 Millionen Betroffenen – zur weitflächigen Zerstörung kommt ein enormes Risiko von Cholera, Malaria und Durchfall. 12.26 Uhr, 23. März 2019 Facebook Twitter WhatsApp © (c) AP (KB Mpofu) Die Verwüstung infolge des Zyklons “Idai” in Südostafrika übertrifft die schlimmsten Befürchtungen. Das Welternährungsprogramm (WFP) der Vereinten Nationen reihte die Katastrophe jetzt unter die derzeit größten Noteinsätze neben den Hilfsaktionen im Jemen, in Syrien und Südsudan ein. “Das beschleunigt den bereits großen Einsatz (von Helfern und Hilfsgütern)”, wie das WFP mitteilte. 1,8 Millionen Menschen sind betroffen Mehr als eine Woche nach “Idai” haben Helfer einige verwüstete Regionen noch ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 5