US-Börsenaufsicht: Musks Argumente “grenzen ans Lächerliche” – futurezone.at

B2B 03/19/2019 US-Börsenaufsicht: Musks Argumente “grenzen ans Lächerliche” © Bild: AP / Jae C. Hong Tesla-Chef Elon Musk warf der SEC Einschränkung der Redefreiheit vor. Die US-Börsenaufsicht reagiert nun darauf. Der Rechtsstreit zwischen der US-Börsenaufsicht SEC und Tesla-Chef Elon Musk um dessen Social-Media-Aktivitäten eskaliert weiter. Musks Argumentation, warum er für seine umstrittenen Tweets nicht belangt werden solle, “grenzt ans Lächerliche“, hieß es in einem in der Nacht zum Dienstag von der SEC eingereichten Gerichtsdokument. Musk hatte in der Vorwoche zum Gegenangriff auf die Behörde ausgeholt. Er beschuldigte die Börsenaufsicht unter anderem, sein Verfassungsrecht auf Redefreiheit einschränken zu wollen. Bei dem ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 3

Ähnlich Nachrichten