Umweltbehörde warnt vor Vorgaben für Abstände zwischen Windrädern

BERLIN (dpa-AFX) – In der Debatte über neue Auflagen für Windräder warnt das Umweltbundesamt vor strikten Vorgaben für den Abstand zu Wohnhäusern. “Mindestabstände von Windenergieanlagen zu Wohngebieten brächten den Ausbau der Windenergie ins Stocken”, heißt es in einer Stellungnahme der Behörde vom Montag. Bereits bei einem pauschalen Abstand von 1000 Metern reduziere sich die vorhandene Fläche, die für den Ausbau der Windenergie an Land zur Verfügung stehe, um 20 bis 50 Prozent. “Ein Ausbau der Windkraft wäre damit kaum ausreichend möglich.” Stattdessen setzt das Umweltamt darauf, Umwelt- und Gesundheitsfragen jeweils vor Ort zu prüfen. Hintergrund ist der wachsende Widerstand in ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 4