Trump bietet Fed-Kritiker Spitzenposten bei US-Notenbank an – VOL.AT – Vorarlberg Online

US-Präsident Donald Trump will seinen früheren Wahlkampfberater Stephen Moore in das Führungsgremium der Notenbank Federal Reserve berufen. Trump kündigte am Freitag auf Twitter an, den 59-Jährigen für einen Posten in dem sieben Mitglieder starken Gouverneursrat der Fed nominieren zu wollen. Die Personalie muss vom Senat bestätigt werden. Der Ökonom und Senior Fellow der konservativen Denkfabrik Heritage Foundation hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur als Unterstützer Trumps, sondern auch als Dauerkritiker der Notenbank einen Namen gemacht. Erst in der vergangenen Woche griff Moore Fed-Chef Jerome Powell im US-Wirtschaftsblatt “Wall Street Journal” an, für das er früher arbeitete. Powells angeblich ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 5