Trefferreiche erste Spielhälfte

Nach dem Ehrenanstoß durch die Vertreterin der Sponsor-Firma Gaigg, Schildertechnik Altmünster, begann die Heimelf auf dem „schwierigen Geläuf“ sehr druckvoll und schien entschlossen, dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen, obwohl Standard- Torhüterin Sarah Jocher berufsbedingt fehlte. Mittelfeldregisseurin Mariana Pilic sprang statt ihr „in die Bresche“ und bewältigte diese Herausforderung bravourös. Altmünsters Kapitänin Steffi Wallinger prüfte in der 6. Minute mit einem platzierten Schuss Richtung rechte Kreuzecke Pettenbachs Keeperin Sophie Pöll, die aber die Kugel bravourös über die Latte drehen konnte. In der 8. Minute kam Abwehrchefin Kathi Hrouda (FCA) am gegnerischen Sechzehner nach einem Getümmel zum Schuß, der noch abgeblockt ...

Gepostet in der Kategorie Sport (Anzahl der ansichten:) 5

Ähnlich Nachrichten