Todes-Drama um Wiener auf der Rax – oe24 GmbH

Ein Wiener (64) hatte Samstag mit einer 57-Jährigen eine Wanderung auf die Rax unternommen. Als das Duo gegen 12.45 Uhr den sogenannten Törlweg aufstieg und der Weg dabei nahe der Törlrinne auf rund 1.380 Meter Höhe vorbeiführte, kam es zur Tragödie, mit der zu Frühlingsbeginn, mit ausgeaperten Routen und Sonnenschein nicht mehr zu rechnen war. Zwei Meter dicke Lawine Etwa 300 Meter oberhalb der beiden löste sich eine etwa 80 Meter breite und bis zu zwei Meter dicke Nassschneelawine, erfasste die Wiener und riss sie circa 100 Meter über steiles Felsgelände bis zum Rand eines Grabens mit. Verschüttet Herbert M. ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 6

Ähnlich Nachrichten