Tiroler Polizei warnt vor vermeintlichen Amazon-Mails

Innsbruck — Vor sogenannten Phishing-Mails, die dem Empfänger unter Vortäuschung falscher Tatsachen Daten und somit letzten Endes auch Geld entlocken möchten, warnt aktuell die Tiroler Polizei. Im Umlauf sind demnach Nachrichten, die vermeintlich vom Online-Versandhändler Amazon stammen. Darin heißt es, der Empfänger solle seine Kontodaten aktualisieren. Dieser Aufforderung sollte jedoch keinesfalls nachgekommen werden. Stattdessen gilt: Link nicht öffnen keine persönlichen Daten oder Kontodaten bekannt geben gefälschte Nachricht bei Amazon melden (Anleitung: https://go.tt.com/2JBAAZx)> Der Absender der aktuell kursierenden Phishing-Mails endet laut Polizei auf @traumreise1.de. (TT.com) Beitrag von Facebook Sobald Sie den Beitrag laden, werden Daten zwischen ihrem Browser und Facebook ausgetauscht. ...

Gepostet in der Kategorie Kultur (Anzahl der ansichten:) 2

Ähnlich Nachrichten