Thailand: Opposition reklamiert Sieg der Parlamentswahl für sich – ZEIT ONLINE

In Thailand ist der Ausgang der Parlamentswahl umstritten. Die oppositionelle Pheu-Thai-Partei reklamiert für sich, die meisten Sitze gewonnen zu haben. Damit widersprach sie vorläufigen Angaben der Wahlkommission, nach denen Militärmachthaber Prayuth Chan-Ocha an der Macht bleiben kann. Das endgültige Ergebnis soll erst am 9. Mai bekannt gegeben werden; anders als angekündigt nannte die Wahlkommission bislang keine genaueren Zahlen. Am Sonntag hatten die Thailänderinnen und Thailänder erstmals seit dem Militärputsch vor fünf Jahren über die 500 Sitze im Unterhaus des Parlaments entschieden. 2014 hatte Chan-Ocha als oberster General den damaligen Premier Thaksin Shinawatra der regierenden Pheu Thai aus dem Amt gedrängt ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 6

Ähnlich Nachrichten