Strache lud zu hitziger Debatte über „islamischen Antisemitismus“

Wien – Vizekanzler Heinz-Christian Strache hat am Mittwochabend in den Wiener Kursalon Hübner geladen, um über „Islamischen Antisemitismus“ zu diskutieren. Während Publizist Henryk M. Broder am Podium von einem „unlösbaren Problem“ sprach, gab sich Strache kämpferisch: „Aufgeben tut man einen Brief“, sagte der FPÖ-Chef und kündigte weitere Schritte gegen den politischen Islam an. Islamkritisches Buch als Grundlage der Diskussion Anlass der Veranstaltung, die im Rahmen von Straches neu gegründetem Think Tank „Denkwerk Zukunftsreich“ stattfand, war das Erscheinen eines neuen Buches des Politikwissenschaftlers Michael Ley, das den Titel „Islamischer Antisemitismus“ trägt. Ley, der im Vorfeld wegen früherer teils zustimmender Worte zur ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 4

Ähnlich Nachrichten