Sogar bei Škoda gibt es Sorgen

Mladá Boleslav – Vordergründig ist alles eitel Wonne bei der VW-Vorzeigetochter Škoda. Die neue SUV-Flotte, bestehend aus Karoq und Kodiaq, floriert, die alten Veteranen rund um Octavia und Fabia, erfreuen sich einer anhaltend hohen Nachfrage. Dies führte im Vorjahr dazu, dass die Tschechen weltweit 1,254 Millionen Fahrzeuge absetzen konnten, 4,4 Prozent mehr als im Jahr 2017. Der Umsatz legte im selben Ausmaß (4,4 Prozent) zu – und zwar auf 17,3 Milliarden Euro. Und das operative Ergebnis lag mit 1,38 Milliarden Euro klar im Plus – aber gegenüber 2017 sank es beträchtlich, nämlich um 14,6 Prozent, wie bei der Präsentation des ...

Gepostet in der Kategorie Technik (Anzahl der ansichten:) 3

Ähnlich Nachrichten