Showdown um die Zukunft der Formel 1

Alles, was in der Formel 1 Rang und Namen hat, trudelt morgen in London ein. Es geht um das neue Rahmenabkommen in der Königsklasse. Die aktuellen Verträge laufen Ende 2020 aus. Für 2021 wird eine Revolution erwartet. So kündigte Jean Todt, der Präsident des Weltverbands FIA, bereits an: “Die Budgetobergrenze kommt, ein neues Fahrzeugreglement kommt, ein neues Motorreglement kommt, wir werden eine andere Geldverteilung haben.” Wolff: »Mercedes ist für eine Kostengrenze« Besonders die, von der FIA in Zusammenarbeit mit Liberty Media angedachte, Budgetobergrenze sorgte bisher für massig Zündstoff. Die “kleinen” Teams erhoffen sich dadurch mehr Chancengleichheit, die Top-Teams fürchten um ...

Gepostet in der Kategorie Sport (Anzahl der ansichten:) 3