Rund 600 Tote: Österreich kam in dieser Grippesaison glimpflich davon

Wien – Die saisonale Influenza ist in Österreich möglicherweise im Abflauen. Laut den aktuellen Schätzungen der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) dürften vom 1. Oktober 2018 bis zum 24. Februar 2019 (Kalenderwoche 40/2018 bis Kalenderwoche 8/2019) um die 616 Menschen an der Influenza gestorben sein. Das ergibt sich aus der Übersterblichkeit, die in „Grippezeiten“ registriert wird. „Da die Influenza als Todesursache häufig nicht erkannt oder registriert wird, ist es internationaler Standard, dass die mit Influenza in Zusammenhang stehenden Todesfälle durch Modellierungen geschätzt werden“, teilte die AGES am Montag mit. Österreich ist seit 2014 Partner des EuroMOMO-Netzwerks. EuroMOMO steht für ...

Gepostet in der Kategorie Lebensweise (Anzahl der ansichten:) 3