ROUNDUP: Experten untersuchen Kreuzfahrtdrama – Reederei entschuldigt sich

OSLO (dpa-AFX) – In Norwegen wird die spektakuläre Havarie des Kreuzfahrtschiffs “Viking Sky” aufgearbeitet. Die Polizei leitete nach dem glimpflich ausgegangenen Zwischenfall ebenso Untersuchungen ein wie andere Behörden und die Reederei. Die Passagiere traten nach und nach die Rückreise in ihre Heimatländer an: Nach Angaben des Rundfunksenders NRK verließen bislang knapp 300 von ihnen die norwegische Kleinstadt Molde. Es handele sich bei den Untersuchungen um einen routinemäßigen Vorgang, erklärte die Polizei der Provinz Møre og Romsdal laut norwegischen Medien. Ein Verdacht, dass sich jemand strafbar gemacht habe, bestehe nicht. Auch die staatliche Havariekommission ging am Montag an Bord des Schiffes, ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 5

Ähnlich Nachrichten