Rechnungshof empfiehlt zentrale IT-Standards für die Schulen

RH-Ausschuss erörtert Prüfbericht über IT-Betreuung an Österreichs Schulen Wien (PK) – Wenn es um die IT-Betreuung an den Schulen geht, zeichnet sich Österreich durch große Heterogenität aus. Der Rechnungshof stellte in einem entsprechenden Bericht (III-188 d.B.) , den die Abgeordneten im Rechnungshofausschuss heute erörterten, sowohl eine uneinheitliche Aufgabenbeschreibung zwischen Bundes- und LandeslehrerInnen sowie erhebliche qualitative und quantitative Unterschiede bei der IT-Ausstattung der Schulen fest. Einer der Hauptkritikpunkte war dabei, dass es an den Pflichtschulen im Unterschied zu den Bundesschulen keine Trennung zwischen pädagogisch-fachlicher und rein technischer IT-Betreuung gibt. Was die digitale Kompetenz der SchülerInnen betrifft, spricht der Bericht unter Hinweis ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 6