Panne: Nokia-Smartphones sendeten Daten nach China – ORF.at

Einige Smartphones der Marke Nokia haben durch einen Fehler des Herstellers HMD Global bei der Installation versucht, Aktivierungsdaten nach China zu übermitteln. Eine einzelne Lieferung des Modells Nokia 7 Plus sei fälschlicherweise mit der Geräteaktivierungssoftware für ein anderes Land ausgestattet worden, erklärte HMD Global heute. „Diese Daten wurden jedoch nie weiterverarbeitet, und mit ihnen hätten keine Personen identifiziert werden können“, betonte das Unternehmen. Der Fehler der „Einzelcharge“ sei im Februar behoben worden. „Wir können bestätigen, dass keine persönlichen Daten an Dritte weitergegeben wurden.“ Nutzer machte Fernsehsender aufmerksam Der Fall wurde durch einen Bericht des norwegischen Senders NRK öffentlich, der von ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 4

Ähnlich Nachrichten