Norwegen: Kreuzfahrtschiff „Viking Sky“ in Seenot – Ermittler vor Rätsel | Welt – merkur.de

Alle Autoren schließen Maximilian Kettenbach Florian Naumann Marcel Görmann Sonja Plagmann Auf der „Viking Sky“ haben sich am Wochenende dramatische Szenen abgespielt. Das Kreuzfahrtschiff war bei Sturm in Seenot geraten. Passagiere berichten über den Horror vor der Rettung.   Das Kreuzfahrtschiff „Viking Sky“ war am Samstag (23. März) vor der westnorwegischen Küste bei einem Sturm in Seenot geraten. Alle Maschinen waren ausgefallen.  An Bord befanden sich 1373 Menschen, darunter 915 Passagiere.  Die Evakuierung mit Hubschraubern verlief schleppend.  Mit zwei Schleppern wurde die „Viking Sky“ mit 900 Menschen an Bord erfolgreich in den Hafen der Stadt Molde geleitet. Das Kreuzfahrtschiff befand sich im Küstenabschnitt Hustadvika. Das ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 9

Ähnlich Nachrichten