“Niki nazionale”: Ein Leben in der Pole-Position

Wien. Es ist tatsächlich erst etwas mehr als ein Jahr her: In einem beispiellosen Coup kaufte Niki Lauda im Jänner 2018 die insolvente Air-Berlin-Tochter Niki zurück, die er 2003 gegründet hatte und aus der er 2011 komplett ausgestiegen war. Seine Gegner, die irische Ryanair und die British-Airways-Holding IAG, kamen zur Verhandlung mit einer riesigen Entourage. Lauda verließ sich auf seinen Anwalt, seine Nervenstärke und Fachwissen und vor allem auf sein hervorragendes Netzwerk. Das Ganze und ein gehöriger Schuss Kaltschnäuzigkeit sind die Ingredienzien, mit denen er sein Leben lang die schwierigsten Situationen gemeistert hat. Egal, ob im Cockpit eines Formel-1-Boliden oder ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 14

Ähnlich Nachrichten