Nach Causa TeenSTAR: Neuer Erlass zur Sexualpädagogik

Wien – Nach der Diskussion um den christlichen Sexualkundeverein TeenSTAR hat das Bildungsministerium einen neuen Erlass zur Zusammenarbeit mit außerschulischen Organisationen in der Sexualpädagogik herausgegeben. Lehrer müssen künftig während der Einheiten in der Klasse bleiben, Eltern vorab über die Einbindung von Vereinen informiert werden. Grundsätzlich ist die Vermittlung von Sexualpädagogik Sache der Lehrer, wird in dem Erlass festgehalten. Aber: „Den einzelnen Lehrkräften steht es im Rahmen des Unterrichts frei, außerschulische Personen bzw. Organisationen in den Unterricht einzubinden, sofern die Einbindung ausschließlich im Zusammenhang mit dem Erarbeiten und Festigen des Lehrstoffs erfolgt, den rechtlichen Grundlagen entspricht und in der notwendigen Qualität ...

Gepostet in der Kategorie Kultur (Anzahl der ansichten:) 8

Ähnlich Nachrichten