Mineraliensammler stürzt in Stollen im Erzgebirge ab – MDR

Am Sonntag gegen 15 Uhr waren zwei Mineraliensammler im Erlaer Stollen auf Erkundungstour. Plötzlich lösten sich Steine und Holzlatten und ein Mann rutschte in die Tiefe. Sein Begleiter benötigte einige Zeit, um sich aus dem Stollen heraus zu retten und Hilfe zu holen. Etwa zwei Stunden später heulten die Sirenen von Schwarzenberg bis Erlabrunn. “Person in Notlage, Person im Schacht” so lautete das Alarmstichwort für Feuerwehr, Bergretter und Grubenwehr in der Region. Rund hundert Einsatzkräfte kamen zur Unglücksstelle. Für die Bergung war viel Technik erforderlich. Nach MDR-Reporterinformationen war der Mineraliensammler zwei Ebenen in die Tiefe gerutscht und befand sich etwa ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 8