May verschiebt wieder ihre Abstimmung

Vor dem neuerlichen Scheitern im Unterhaus hat die britische Premierministerin Theresa May die Notbremse gezogen. „Ich nehme zur Kenntnis, dass es für den EU-Deal derzeit keine Mehrheit gibt“, sagte sie am Montag vor dem Parlament in London. Doch Notbremse heißt bei May noch lange nicht Kurswechsel: Nach letzten Spekulationen soll die Abstimmung über das Austrittsabkommen nun am Donnerstag erfolgen. Davor wollen aber die Abgeordneten noch ein Wörtchen mitreden. Montagnacht standen drei Anträge zur Abstimmung: Mehr Zeit für eine Alternatiive, Probeabstimmungen und eine weitere Abstimmung über einen No-Deal-Brexit, wenn in sieben Tage keine Mehrheit gefunden werden kann. Danach sah es weiterhin ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 2