Liaison unter Konkurrenten – Wiener Zeitung

Wien. Es ist wie eine arrangierte Ehe, die Liaisons, die Großbanken derzeit mit sogenannten Fintechs, also Online-Finanzdienstleistern, eingehen. Die große Liebe ist es nicht unbedingt. Man ist auch skeptisch, weil man ja eigentlich miteinander konkurriert. Aber für die Beteiligten ist es oft besser, mit- statt gegeneinander zu spielen. Die Großbanken bringen eine solide Infrastruktur und vor allem einen großen Kundenstock mit; Fintechs die nötige Innovationskraft, die den traditionellen Geldinstituten oft fehlt. “Banking is necessary, banks are not”, soll Bill Gates schon vor 20 Jahren gesagt haben. Fintechs sind üblicherweise digitale Start-ups, die sich auf bestimmte Dienste oder Finanzbereiche spezialisiert haben. ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 6

Ähnlich Nachrichten