Kitzbüheler mit 130 km/h in 60-er Zone in Bayern gestoppt

Kiefersfelden – In eine Radarfalle der Polizei Kiefersfelden ist am Sonntag ein 55-jähriger Kitzbüheler im Raum Oberaudorf/Brannenburg im angrenzenden Bayern getappt. Der Mann wurde in einer 60-er Zone mit 130 km/h geblitzt. Laut Polizei war er von zehn angezeigten Lenkern im Kontrollzeitraum der „unrühmliche Spitzenreiter“, was die Geschwindigkeitsüberschreitung betrifft. Der Tiroler musste eine Strafe von 880 Euro bezahlen und wurde außerdem mit einem zweimonatigen Fahrverbot sowie zwei Punkten bestraft. (TT.com) ...

Gepostet in der Kategorie Kultur (Anzahl der ansichten:) 5