Kinderbuch der Woche: Kult in neuer Ausstattung

Michael Ende zu lesen ist ganz generell eine wunderbare Reise – aufregend, aber ohne Effekthascherei, mit fantastischen Figuren und fein gezeichneten Charakteren. Seine Geschichten altern kaum, eine neue Aufmachung wie nun im Falle der “unendliche Geschichte” kann das betonen: Opulent kommt die Hymne an die Macht der Fantasie nun daher – und leserfreundlich sind die beiden Perspektiven in zwei Farben gehalten. Der Inhalt der Geschichte, die heuer ihren 40. Geburtstag feiert: Ein dicker Außenseiter namens Bastian Balthasar Bux (ein alter Ego von Michael Ende) entdeckt ein Buch über das Land Phantásien, das durch ein wachsendes “Nichts” aufgefressen wird. Dieses Nichts ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 4