Kärnten rüstet sich für “harten Brexit”

Kärnten trifft am Donnerstag im Landtag Vorkehrungen für einen möglichen „harten“ Brexit ohne Austrittsvereinbarung mit der EU. In Kärnten lebende Briten sollen den Unionsbürgern gleichgestellt werden. Ausnahmen sind Wahlen und Grunderwerb. 11.51 Uhr, 25. März 2019 Facebook Twitter WhatsApp © APA/AFP/Ben Stansall Nach anderen Bundesländer beschließt nun auch Kärnten ein Begleitgesetz für einen “harten” Brexit. Konkret soll der Beschluss am Donnerstag im Landtag fallen. Britischen Staatsbürgern, die bereits in Kärnten leben oder arbeiten, soll zeitlich befristet weiterhin eine Gleichstellung mit Unionsbürgerinnen und Unionsbürgern zuerkannt werden. Ohne Begleitregelung würden britische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger ab dem Brexit als Drittstaatsangehörige gelten, denen weniger Rechte ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 5

Ähnlich Nachrichten