Justizwachebeamter schmuggelte 31 Handys und 150 Gramm Heroin in Gefängnis

Insgesamt 31 Mobiltelefone und mindestens ein Viertelkilogramm Drogen – mehr als 150 Gramm Heroin, über 40 Gramm Kokain und über 50 Gramm Cannabisharz – soll ein Beamter der Justizanstalt Hirtenberg ins Gefängnis geschmuggelt haben, der am 11. Februar bei Antritt seines Dienstes festgenommen worden ist. Das haben die vorläufigen Ermittlungen des niederösterreichischen Landeskriminalamts ergeben. Der ehemalige Justizwachebeamte – er wurde nach seiner Festnahme suspendiert – befindet sich nach zweiwöchiger U-Haft inzwischen wieder auf freiem Fuß. “Er wurde Ende Februar gegen gelindere Mittel enthaftet. Ihm wurde die Weisung erteilt, einer geregelten Arbeit nachzugehen und sich den Behörden zur Verfügung zu halten”, ...

Gepostet in der Kategorie Kultur (Anzahl der ansichten:) 4

Ähnlich Nachrichten