Julen (2) stürzte in Bohrloch: Das furchtbare Warten auf ein Wunder – BILD

Málaga – Die Retter graben fieberhaft einen Tunnel durch den Berg. Sie graben einen zweiten Brunnen parallel zu dem engen Schacht, in dem Julen (2) verschwand. Sie suchen mit dem modernsten Gerät, um den Jungen zu finden und zu bergen. ► Doch gibt es noch Hoffnung für den kleinen Jungen, der am Sonntagnachmittag in Totalán im Süden Spaniens in ein 110 Meter tiefes, aber nur 25 Zentimeter breites Bohrloch stürzte? Lesen Sie auch Weltweit berichten Medien, bangen Menschen mit der Familie – und warten auf nicht weniger als ein Wunder! Für niemanden ist die Ungewissheit furchtbarer als für die Eltern. ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 5

Ähnlich Nachrichten