Japans Inflation bleibt schwach

TOKIO (dpa-AFX) – In Japan bleibt die Inflation schwach und die Notenbank des Landes muss weiter auf die erhoffte stärkere Teuerung warten. Die von den Währungshütern besonders stark beobachte Kernrate der Inflation, bei der schwankungsanfällige Preise für frische Nahrungsmittel herausgerechnet werden, legte im Februar im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Prozent zu, wie die Regierung am Freitag in Tokio mitteilte. Im Januar hatte die Inflationsrate noch etwas höher bei 0,8 Prozent gelegen und Experten waren für Februar ebenfalls von diesem Wert ausgegangen. Die Inflationsrate bleibt weiter deutlich hinter dem Zwei-Prozent-Ziel der Notenbank zurück. In Japan versuchen die Währungshüter seit vielen ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 3

Ähnlich Nachrichten