Israel-Teamchef Herzog jubelte nach „Achterbahn der Gefühle“

Haifa – In der Stunde des wohl größten Triumphs seiner Trainerlaufbahn ist Andreas Herzog bemerkenswert ruhig geblieben. Während sich Israels Fußball-Nationalmannschaft inklusive Betreuerstab und Mentalcoach Markus Rogan bei der Ehrenrunde von den Fans feiern ließ, verschwand der Teamchef am Sonntag nach dem 4:2 in der EM-Qualifikation in Haifa gegen Österreich relativ schnell in den Stadion-Katakomben. Dort gab der Wiener eine sachliche Analyse der Ereignisse ab und versuchte, die Aufmerksamkeit auf seine Spieler zu lenken. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Wir wussten, dass wir eine außergewöhnliche Leistung brauchen, und die haben wir geschafft“, sagte der Wiener. Kurze Party in der ...

Gepostet in der Kategorie Sport (Anzahl der ansichten:) 2