IS-Kämpfer: Interne Untersuchung im BVT – ORF.at

Der Fall jenes mutmaßlichen IS-Kämpfers, der zwischen seinen Syrienaufenthalten wieder nach Wien zurückgekommen war, zieht jetzt laut „Kronen Zeitung“ eine interne Untersuchung im Bundesamt für Verfassungsschutz nach sich. Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) will laut dem Zeitungsbericht „absolute Klarheit“ über den Fall und die Vorgeschichte. „Offenbar besteht da doch ein gewisser Optimierungsbedarf”, wird Kickl in der „Kronen Zeitung“ zitiert. Denn der 27-Jährige soll während seines Wien-Aufenthaltes sogar zweimal von Mitarbeitern des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) einvernommen worden sein. Verfahren eingestellt, dann wieder aufgenommen Der mutmaßliche IS-Kämpfer, der von kurdischen Einheiten in Syrien festgenommen wurde, hat sich nach seiner Ausreise ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 4

Ähnlich Nachrichten