Irre! Unbekannte beschießen erneut Zug – Scheibe kaputt

Zweimal innerhalb weniger Tage haben Unbekannte bei St. Andrä-Wördern (Bezirk Tulln) einen Stein auf Züge geworfen. Eine Scheibe zerbrach jeweils, verletzt wurde niemand, bestätigte Polizeisprecher Heinz Holub am Donnerstag auf Anfrage entsprechende Medienberichte. Die Ermittlungen waren im Gange, um Spuren zu sichern und Beweismaterial zu sichten. “Wir gehen derzeit davon aus, dass es keine Feuerwaffe – also keine Faustfeuerwaffe oder ein Kleinkalibergewehr – war”, sagt Polizeisprecher Johann Baumschlager gegenüber “orf.at”. “Es dürfte sich um eine Steinschleuder oder eine Schleuder mit Stahlkugeln handeln.” Der erste Vorfall auf der Franz-Josefs-Bahn zwischen Wien und Tulln ereignete sich am Mittwoch der Vorwoche kurz nach ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 4