Großeinsatz von Anti-Terror-Kräften im Elsass

Spur des mutmaßlichen Attentäters hatte sich in Straßburger Wohnviertel verloren. EU-Gipfel begann mit Schweigeminute zu Ehren der Straßburg-Opfer. 17.05 Uhr, 13. Dezember 2018 Facebook Twitter WhatsApp Fieberhafte Fahndung nach dem Straßburg-Terroristen © (c) APA/AFP/PATRICK HERTZOG Zwei Tage nach dem Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt haben Anti-Terror-Kräfte der französischen Polizei eine Razzia in einem Wohnviertel der elsässischen Hauptstadt gestartet. Die Spezialeinheit Raid durchkämmte am Donnerstag nach Angaben von AFP das Viertel Neudorf südöstlich des Straßburger Zentrums, wo sich die Spur des mutmaßlichen Attentäters am Dienstagabend verloren hatte. Schwer bewaffnete Beamte rückten demnach mit Automatikwaffen im Anschlag in mehrere Häuser vor. Mehrere Straßen ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 18

Ähnlich Nachrichten