Gaming – Brucker im Einsatz im Schneechaos

Am Samstagnachmittag erreichte der Ausnahme-Zustand, der derzeit in vielen Gemeinden im alpinen Bereich herrscht, auch die Stadt Bruck: Die Brucker Feuerwehr wurde zum Katastrophen-Hilfsdienst (KHD) in den Bezirk Scheibbs gerufen, wo nach wie vor einige Gemeinden förmlich im Schnee untergehen. Manuel Prikler auf der Straße, neben der sich der Schnee türmt.  |  Feuerwehr Bruck „Angefordert wurde unser Teleskoplader samt Schneeschild, Schaufel, Arbeitskorb und Palettengabel“, erzählt Feuerwehr-Kommandant Claus Wimmer. In der Nacht auf Sonntag machten sich Alexander Kögl und Manuel Prikler mit den angeforderten Gerätschaften auf den Weg nach Gaming. Nachdem die beiden gegen drei Uhr früh aufgebrochen waren, berichteten sie ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 7