Fernwärme-Wirtschaft ist in Vorleistung getreten und bietet konkrete Lösungen für Energiewende an

Bereits die Hälfte der Fernwärme ist schon jetzt erneuerbar. Für den weiteren zügigen Ausbau braucht es allerdings belastbare finanzielle Förderzusagen. Wien (OTS) – Im Rahmen der Fernwärmetage, die heuer im Wiener MuseumsQuartier stattfanden, strich DI Peter Weinelt, Obmann des Fachverbands Gas Wärme und stellvertretender Generaldirektor der Wiener Stadtwerke, die großen Anstrengungen der Branche für saubere Wärme hervor: „Heute ist bereits knapp die Hälfte der Fernwärme erneuerbar und damit CO2-frei.“ Für den weiteren Ausbau seien „alle Fernwärme-Versorger willig zu investieren. Dazu brauchen wir aber von der Bundesregierung und der Bundesministerin nicht nur das politische Bekenntnis, sondern auch die Euros.“ Mit der ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 3

Ähnlich Nachrichten

Am Klimaziel vorbei