Euro auf Zweiwochenhoch – Pfund stabil – Tiroler Tageszeitung Online

Frankfurt (APA/dpa) – Der Euro hat am Dienstag erneut zugelegt und ist auf den höchsten Stand seit Anfang März gestiegen. Am Markt war die Rede von einer breit angelegten Dollar-Schwäche, von der der Euro profitiert habe. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1355 US-Dollar, gegen 18 Uhr notierte sie bei 1,1349 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,1358 (Montag: 1,1349) Dollar fest. Etwas profitieren konnte der Euro von den ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland. Das Stimmungsbarometer des Mannheimer Forschungsinstituts fiel besser als erwartet aus und legte den fünften Monat in Folge zu. Im aktuell schwachen Konjunkturumfeld sorgten ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 4

Ähnlich Nachrichten