EU-Kommission rechnet nicht mit Staatsgarantien bei Banken-Fusion – Tiroler Tageszeitung Online

Frankfurt (APA/Reuters) – Die EU-Kommission erwartet, dass bei einer Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank keine Steuergelder fließen werden. „Ich gehe davon aus, dass bei einem Zusammenschluss der beiden Institute keine staatlichen Gelder fließen oder irgendwelche Garantien gemacht werden“, sagte Valdis Dombrovskis, der Vizepräsident der EU-Kommission, der Zeitung „Die Welt“ (Samstagausgabe). Damit müsse die Kommission wohl auch kein Beihilfeverfahren eröffnen. In den Fusionsplänen der beiden Institute sieht Dombrovskis zunächst einmal kein Thema für die Politik. „Das sind privatwirtschaftliche Entscheidungen, da mischen wir uns nicht ein“. Die zwei Banken müssten selbst darüber entscheiden, ob sie zusammengehen wollten und das als vorteilhaft ...

Gepostet in der Kategorie Wirtschaft (Anzahl der ansichten:) 5

Ähnlich Nachrichten