Erste Fälle von Cholera in Mosambik

In südostafrikanischen Krisengebieten suchen Rettungskräfte und Überlebende in den Trümmern weiter nach Opfern. Zahl der Todesopfer in Mosambik ist auf mindestens 446 gestiegen. 12.14 Uhr, 24. März 2019 Facebook Twitter WhatsApp © (c) AP (Themba Hadebe) Rund zehn Tage nach dem schweren Zyklon “Idai” ist die Zahl der Todesopfer in Mosambik auf mindestens 446 gestiegen. 110.000 Menschen seien in Notunterkünften untergekommen, teilte Umweltminister Celso Correia am Sonntag zudem mit. Insgesamt seien 531.000 Menschen im Land von der Katastrophe betroffen. Dem Internationalen Roten Kreuz zufolge gab es inzwischen erste Fälle von Cholera. Minister Correia kündigte den Aufbau eines Behandlungszentrums an, um eine ...

Gepostet in der Kategorie Inland (Anzahl der ansichten:) 4

Ähnlich Nachrichten