“Die Weiden” erleiden Schiffbruch an der Staatsoper – Wiener Zeitung

20181209Oper© Michael Poehn 20181209Oper© Michael Poehn Wien. Der Vorhang fällt, der Schlusston schwindet, und es kriecht aus der Stille –  ein matter Applaus. Gewiss, er legt ein wenig zu, wenn die Hauptdarsteller an die Rampe treten, und wenn die beiden Opernschöpfer ihr Gesicht zeigen, schieben sich zwei, drei Buhs und Bravos über den dünnen Applausfilm. Insgesamt aber eine dürftige Ausbeute für die erste große Uraufführung der Wiener Staatsoper seit 2010, für einen Abend, der ein Triumph, ein Fiasko, mindestens aber ein Eklat zu werden versprach: Der österreichische Komponist Johannes Maria Staud hatte im Vorfeld erklärt, eine politische Oper schreiben zu ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 15