Diagonale 2019: Die großen Gewinner

Polit-Traumata-Filme „Chaos“ und „The Remains“ erhalten große Auszeichnungen. Schwere politische Traumata verfolgen jene Filmbilder, die auf der heurigen Diagonale mit den wichtigsten Preisen ausgezeichnet wurden. Die Inschrift des Krieges lässt sich überall ablesen – in tränenüberströmten Gesichtern, in Ritualen der Trauer, in den Überresten von Flüchtlingsbooten auf den Stränden von Lesbos. Die Echokammern des Syrienkrieges befinden sich auch in Wien, in den Köpfen der Menschen, deren Herzen durch den Tod naher Angehöriger gebrochen wurden. Großer Preis Der große Spielfilmpreis der Diagonale, dotiert mit 21.000 Euro, ging an den zerbrechlichen Filmessay „Chaos“ der in Wien lebenden, aus Damaskus stammenden Filmemacherin Sara ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 5

Ähnlich Nachrichten