Der höfliche Klassenkämpfer [premium]

Das war also der „heiße Herbst“: Im November gab es Warnstreiks in der Metalltechnischen Industrie, wenige Wochen später folgten die Eisenbahner. Die Gewerkschafter haben also gehalten, was sie angekündigt haben. Und trotzdem – zwischen den beiden herbstlichen Aufregern liegen Welten: Die Warnstreiks der Metaller zogen sich über drei Tage lang hin, jene der Eisenbahner dauerten bloß zwei Stunden. Und die Rhetorik? Auch da ein Unterschied wie Tag und Nacht: Bei den Metallern zeigte Gewerkschafter Rainer Wimmer, dass sein Repertoire an deftigen Formulierungen wirklich bemerkenswert ist. Permanente Streikdrohungen gab es natürlich auch. Bei den Eisenbahnern ging es da vergleichsweise höflich-gesittet zu. ...

Gepostet in der Kategorie Lebensweise (Anzahl der ansichten:) 4

Ähnlich Nachrichten