CDU-Wirtschaftsflügel: CO2-Steuer anstatt Förderung alternativer Energien gefordert

In der Diskussion um besseren Klimaschutz hat der Wirtschaftsflügel der Union gefordert, die staatliche Förderung alternativer Energien durch eine europaweite CO2-Besteuerung zu ersetzen. Der Vorsitzende der Unions-Mittelstandsvereinigung (MIT), Carsten Linnemann (CDU), sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Donnerstag): „Wir sollten den Zertifikatehandel in Europa ausweiten und dafür in Deutschland das EEG und andere planwirtschaftliche Instrumente abschaffen. Das wäre faktisch eine CO2-Bepreisung – ohne dass der Staat dafür die Preise festsetzen müsste.“ Es sei sinnvoll, das Thema Klima nicht innerhalb nationaler Grenzen, sondern europäisch, besser noch weltweit zu diskutieren. Der wirtschaftspolitische Sprecher der Unions-Fraktion, Joachim Pfeiffer (CDU), sagte dem RND: „Um unsere ambitionierten ...

Gepostet in der Kategorie Ausland (Anzahl der ansichten:) 3

Ähnlich Nachrichten