Bologna, Italien: Baby stirbt an Herzstillstand nach Beschneidung – STERN.de

Beschneidungen sind in vielen Ländern der Welt immer noch gängige Praxis. Wird sie unter fachmännischer Leitung im Krankenhaus durchgeführt, ist das Risiko gering. Viele Eltern entscheiden sich allerdings für eine religiöse Zeremonie im eigenen Zuhause – so auch ein Paar aus Italien, das ihren Sohn am vergangenen Freitag in den eigenen Wänden beschnitt. Das fünf Monate alte Baby überlebte die Prozedur nicht.  Der kleine Junge sei in einem Krankenhaus in Bologna verstorben, gegen die Eltern werde wegen fahrlässiger Tötung ermittelt, berichteten italienische Nachrichtenagenturen unter Berufung auf die Ermittlungsbehörden. Mit heftigen Blutungen ins Krankenhaus nach Bologna  Die aus Ghana stammenden Eltern sollen ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 6

Ähnlich Nachrichten