Berlin/Frankfurt: Nach Schlägerei – wieder Großeinsatz wegen YouTubern | Welt – tz.de

In Berlin haben sich auf dem Alexanderplatz circa 400 junge Menschen verabredet. Dort kam es zu einer Massenschlägerei. Neun Personen wurden festgenommen. Jetzt äußert sich einer der YouTube-Stars. Update am 24. März 2019: Am Samstagabend kam es auf der Frankfurter Zeil zu einem Flashmob mit rund 600 Jugendlichen. Wie fnp.de nun in Bezug auf hessenschau.de berichtet, sollen zwei YouTuber für die Aktion verantwortlich sein. Für eine Bestätigung war die Polizei bisher nicht erreichbar. Alexanderplatz/Berlin: YouTuber erklärt mit Tränen in den Augen die Hintergründe 22.26 Uhr: Einer der beiden Rivalen äußerte sich nun in einer emotionalen Video-Botschaft zu den Vorfällen am Alexanderplatz. ...

Gepostet in der Kategorie Politik (Anzahl der ansichten:) 6

Ähnlich Nachrichten